Details zur Finanzsituation

Es ist den Stiftern ein Anliegen, das Geschehen ihrer Stiftung so transparent wie möglich zu machen. Darum werden im Folgenden auch einige Einzelheiten dargelegt. Gibt es darüber hinaus Fragen, können Sie sich jederzeit an die Stifter wenden.

Das Stiftungskapital in Höhe von 100.000 EURO wurde von den Stiftern im März 2012 eingezahlt. Es ist derzeit in Unternehmens- sowie Staatsanleihen und einem dividendenstarken Aktienwert investiert. Die Stiftungsidee stellt bei der Kapitalanlage ein wichtiges Entscheidungskriterium dar.

Das Depot wird über die Treuhänderin bei der Sparkasse Bremen geführt. Bei An- und Verkäufen von Wertpapieren entstehen Abwicklungs- bzw. Provisionskosten. Außerdem fallen Kontoführungsgebühren an. Diese wurden Ende 2016 von der Sparkasse Bremen um ca. 45 % erhöht, so dass sie ab 2017 bei rund 140 EURO p.a. liegen.

Durch die gewählte Konstruktion einer Treuhandstiftung können jedoch die reinen Verwaltungskosten für die Stiftungsarbeit sehr niedrig gehalten werden. Sie sind vertraglich fixiert bzw. limitiert und belaufen sich auf maximal 5 % der Erträge aus der Anlage des Stiftungskapitals, d.h. Spenden werden bei der Kostenermittlung nicht berücksichtigt.

Für das Hosting der Webseite und die Sicherung der Domain sind Kosten von rd. 75 EURO p.a. zu veranschlagen.

Alle Ausgaben für das laufende Geschäft werden aus den Erträgen des Stiftungskapitals bestritten, d.h. Spenden kommen zu 100 % dem Stiftungszweck zugute.

Bei Aufnahme der Stiftungsarbeit sind einmalige Kosten für die Entwicklung des Logos, den Ankauf einer Software für die Einrichtung der Webseite und für das RollUp angefallen. Diese Ausgaben haben die Stifter durch entsprechend hohe Spenden ausgeglichen. Die Webseite selbst wurde von den Stiftern gestaltet und wird weiterhin von ihnen ehrenamtlich gepflegt. Geringe Kosten sind ferner durch die Erstellung eines Flyers und die Umstellung der Internetseite auf responsive design entstanden.

Für die Realisierung des Stiftungszwecks, d.h. die Förderung von Projekten, stehen aktuell nach Abdeckung der laufenden Kosten rund 4.000 EURO aus der Anlage des Stiftungskapitals zur Verfügung. Die Stiftung freut sich deshalb über jeden zusätzlichen EURO, der als Spende überwiesen wird, um weitere Projekte zu ermöglichen.

Übersicht über Einnahmen und Ausgaben

Hinweise zum Verständnis:
Zusätzlich zu den bereits ausgezahlten Projektförderungen sind in der Regel weitere Mittel durch Projektzusagen gebunden, aufgrund der Projektverläufe jedoch noch nicht abgerufen bzw. fällig geworden.

Außerdem wurde 2015 für die Deutschlandstipendien in 2017 und 2018 eine Rücklage über insgesamt 1.800 EURO gebildet. Einige Spenden ergehen zudem mit einer Zweckbestimmung, so dass die Mittel nicht immer für neue Projektanträge frei zur Verfügung stehen.

Seit 2017 wird der CAMPUS PREIS vergeben und gesondert geführt. Die erstmalige Vergabe ist noch nicht komplett abgerechnet. Durch eine kleine Verlosung gab es im übrigen einen geringfügigen Überschuss, der in die nächste Preisrunde investiert wird.