Hinweise zur und aktuelle Informationen aus der Stiftungsarbeit und "umzu"

Info kompakt ist neu erschienen

Der Newsletter der Stiftung mit Berichten über die 2. Jahreshälfte ist Ende November erschienen und steht hier zum Download bereit.

CAMPUS PREIS: Forschen für nachhaltige Zukunft

Die neue Preisrunde startete am 01.09.2017. Bis zum Ende der Nominierungsphase am 25.11.2017 um 24 Uhr sind elf sehr interessante Bewerbungen eingegangen. Die Jury wird am 16.02.2018 ihre endgültige Entscheidung treffen. Die Preisverleihung findet am 19.04.2018 an der Universität Bremen statt. Interessierte sind herzlich eingeladen. Für eine Teilnahme wird um Anmeldung auf der Internetseite des Preises www.campuspreis.de gebeten, die im 1. Quartal 2018 freigeschaltet werden wird.

Die aktuelle Preisrunde hat einen neuen Sponsor mit der Bremer Kommunikationsagentur ecolo, Experten im Themenfeld "Nachhaltigkeit".

Die bewährten Sponsoren, die Bremer Unternehmen ADLER Solar und REETEC, sind an Bord geblieben:

Synthetische Biologie oder Biologie 2.0: Dokumentation in der Schauburg am 07.11.2017

KELLNER & STOLL - STIFTUNG sowie die Bremer Medienproduktionsfirma fact+film von Michael Wolff zeigten am 02.11.2017 den ersten Teil der dreiteiligen Dokumentation in deutscher Sprache Anschließend fand ein Gespräch statt, moderiert von Prof. Dr. Wilfried Müller, ehemaliger Rektor der Universität Bremen (Mitte) mit

  • Prof. Dr. Arnim von Gleich (2. v.links) und Bernd Giese (ganz linkes), Mitautoren der Veröffentlichung "Lebendige Konstruktionen - Technisierung des Lebendigen" vom Fachbereich 4 der Universität Bremen bzw. dem Institut für Sicherheits- und Risikowissenschaften der Universität für Bodenkultur in Wien
  • Prof. Dr. Rita Groß-Hardt (2. v. rechts), Fachbereich 2 (Biologie/Chemie) der Universität Bremen
  • Prof. Dr. Jutta Günther (ganz rechts), Fachbereich 7 (Wirtschaftswissenschaft) der Universität Bremen

Der 2. und 3. Teil der Dokumentation wurde am 07.11.2017 in der Schauburg präsentiert. Alle drei Filme sind auch für Laien verständlich und bieten einen hochspannenden Einblick in das Wissenschaftsfeld "Synthetische Biologie".

Die Universität Bremen hat zu den Abenden am 23.10.2017 eine Pressemitteilung herausgegeben, die hier heruntergeladen werden kann.

Auch kleine Projekte entfalten eine große Wirkung

Natalie Prinz hat mit ihrer Arbeit über das Anfüttern von Fischen auf den Cook Island bereits auf der Indo-Pazifischen Fischkonferenz große Resonanz erzielt.

Anschließend konnte sie mit Unterstützung der Stiftung noch einen Schritt weiter gehen. Sie kehrte auf die Cook Islands zurück und berichtete dort über ihre Ergebnisse, indem sie sich direkt an die Betroffenen wandte. Der Vortrag wurde offiziell überall angekündigt, auf facebook (siehe Screenshot) und in der lokalen Zeitung.

Wer mehr wissen möchte: Die Cook Island News haben am 07.11. berichtet:
http://www.cookislandsnews.com/national/local/item/66534-study-examines-fish-feeding-issues

Und auch auf der Internetseite des REPICORE-Projekts des ZMT ist kurze eine Zusammenfassung nachzulesen:
http://repicore.zmt-bremen.com/back-to-where-results-belong/

Die Stiftung ist nun auch auf LinkedIn

Ab sofort findet man die Stiftung auch im sozialen Netzwerk LinkedIn:

Dort schreiben wir kurze Notizen, vornehmlich in englischer Sprache, um auch unseren Freunden und Geförderten, die von außerhalb kommen, zu ermöglichen, weiter den Kontakt zur Stiftung zu halten.

Unterstützung dabei leistet übrigens Bettina Duske von BD Communications in Bremen.

Neue Projekte

Wer sich rasch über neue Projekte der Stiftung informieren möchte, kann dies am besten durch Besuch der Seite "Geförderte Projekte" tun, indem er oder sie dort auf Liste der geförderten Projekte geht. Das neueste Projekte befindet sich jeweils oben hinter dem Deutschlandstipendium, das die Stiftung kontinuierlich unterstützt. Der grüne Link führt dann zu einer genaueren Beschreibung des Inhalts.

Aber auch ein Besuch des Stichworts "Nachhaltigkeit im Projektgeschehen" lohnt sich, denn dort gibt es einen kurzen Bilddurchlauf durch alle Vorhaben und eine Weltkarte, die die Durchführungsorte zeigt.

Info kompakt

Ca. zweimal im Jahr erscheint eine Information über das Stiftungsgeschehen in kompakter Form als Info kompakt. Diese Berichte versenden wir auch als Newsletter über einen Email-Verteiler und veröffentlichen sie auf dieser Internetseite.

Zum Bestellen (oder Abbestellen) genügt eine kurze, formlose Email an kellner.stoll-stiftung@t-online.de