kellner stoll stiftung logo
Perspektiven eröffnen .... Nachhaltigkeit als Verpflichtung
Perspektiven eröffnen .... Nachhaltigkeit als Verpflichtung
Perspektiven eröffnen .... Nachhaltigkeit als Verpflichtung

Hinweise_Aktuelles

Auch zwischen den Veröffentlichungsterminen für unseren Halbjahresbericht "Info kompakt" gibt es Interessantes zu berichten oder auf Geschehen um die Stiftungsarbeit herum hinzuweisen. Das findet man hier in dieser Rubrik.

Neue Internetseite für den CAMPUS PREIS

CAMPUS PREISAb 25.09.2020 werden wieder Nominierungen für den CAMPUS PREIS angenommen. Die Bewerbungsbögen stehen abrufbereit in Englisch und Deutsch zur Verfügung. Man kann also ab sofort mit dem Ausfüllen beginnen.

Gleichzeitig geht der Preis mit einer völlig überarbeiteten Webseite an den Start. Sie ist gut für alle Endgeräte geeignet und zeigt den Preis so, wie wir ihn verstehen: klares Profil, frisch und auf den CAMPUS bezogen. Wir wünschen allen potenziellen Nominierten viel Erfolg in der fünften Preisrunde!

Der Preis wird auf jeden Fall verliehen, selbst dann, wenn wir wieder keine Feier ausrichten dürfen, die für den 15.04.2021 geplant ist.

Wer noch Fragen hat, einen Fehler entdeckt, Verbesserungsvorschläge anbringen möchte: Sie oder er ist herzlichen willkommen, sich an uns zu wenden.

CAMPUS PREIS-Träger 2019/20 im tv

VOX 20 09 12 FotoAm 12.09.2020 erschien bei VOX um 22.15 Uhr eine Dokumentation des Filmers und Naturschützers Robert Lehmann, und zwar über den Ort, an dem Julian Engel seine Forschungen für die Masterarbeit durchführte, die ihm anschließend den CAMPUS PREIS 2019/20 einbrachte: Malapascua auf den Philippinen. Der Beitrag macht sehr klar deutlich, das der exzessive Tauchtourismus eben nicht nachhaltig ist, wie stark die wunderbare Insel bereits durch Plastikmüll verunreinigt ist und wie ermutigend es sein kann, mit den Kindern der Insel Bildungsarbeit zu beginnen und eine Reinigungsaktion zu starten. Bei all dem spielte Julian Engel eine entscheidende Rolle. Der Film zeigt, dass er den CAMPUS PREIS mehr als verdient hat.

Untersuchungsergebnisse aus der Masterarbeit veröffentlicht

Veroeffentlichung 20 08 18 v2Oft muss noch nachgearbeitet werden. Manchmal sind neue Berechnungen erforderlich. Und so kann es dauern, bis die Ergebnisse aus einer Masterarbeit, deren Erstellung von der Stiftung unterstützt wurde, veröffentlicht sind. In der internationalen Fachzeitschrift "Science of the Total Environment" konnte nun Florian Senger seine Erkenntnisse und Schlussfolgerungen zu den Kohlenstoffflüssen in Mangroven präsentieren. Wer einen Zugang hat, kann seinen Aufsatz erreichen unter

https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S004896972035346

Erstmals tagte das Kuratorium virtuell

2020 06 12 1 editedAusfallen sollte die 9. Sitzung des Kuratoriums auf gar keinen Fall. Darum tagte das Gremium am 12.06.2020 nun erstmals virtuell. Es nahmen Mitglieder und Gäste aus Barcelona, Berlin, Bremen und Hamburg teil. Diskutiert wurde die aktuelle Entwicklung, und es wurden die weiteren Aktivitäten im Zusammenhang mit dem CAMPUS PREIS: Forschen für nachhaltige Zukunft besprochen. Im Übrigen standen Standardpunkte wie der Wirtschaftsplan 2020 und der Jahresabschluss 2019 auf der Tagesordnung. Ein wichtiger Punkt waren die aktuellen und absehbaren Projekte. Auch hier geht die Corona-Zeit nicht spurlos an der Stiftung vorbei. Die Stiftung wird sich aktiv an dem Programm zu 50 Jahre Universität Bremen in 2021 beteiligen.

Aus ICRS 2020 wird ICRS 2021

ICRS2021Erstmals wird diese normalerweise nur alle vier Jahre stattfindende, internationale Konferenz für Meeresforscher/innen in Europa, genauer in Deutschland und zu unserer großen Freude in Bremen stattfinden. Ursprünglich war sie für den Sommer 2020 geplant. Aufgrund der Corona-Pandemie musste auch dieses Großereignis - erwartet werden mehr als 2.500 Wissenschaftler/innen aus aller Welt - verschoben werden. Das neue Datum liegt fest: 18. - 23.07.2021. Mehr dazu ist im Internet zu erfahren:

www.icrs2021.de

Die Stiftung trägt zum Erfolg dieser Konferenz bei, indem sie die Entstehung eines wichtigen Ergebnispapiers, des sog. "Policy Papers" fördert.

Die Stiftung berichtet auch auf LinkedIn

LinkedIN v2Schon seit einiger Zeit findet man die Stiftung auch im sozialen Netzwerk LinkedIn. Wir freuen uns über neue Follower.

Dort schreiben wir etwa alle vier Wochen kurze Notizen, vornehmlich in englischer Sprache, um auch unseren Freunden und Geförderten, die von außerhalb kommen und Deutsch nicht so gut beerrschen, die Möglichkeit zu bieten, weiter den Kontakt zur Stiftung zu halten.

Unterstützung dabei leistet übrigens Bettina Duske von BD Communications in Bremen. 

Es gibt auch noch gute Nachrichten!

IMG 6079 edited

Aus Neuseeland erreichten uns erfreuliche Nachrichten. Natalie Prinz, Trägerin des CAMPUS PREISES 2017/18 konnte jetzt die Masterarbeit unter dem Titel "To feed or not to feed. Coral Reef Fish Responses to Artificial Feeding and Stakeholder Perceptions in the Aitutaki Lagoon, Cook Islands", für die sie mit dem Preis ausgezeichnet wurde, veröffentlichen:

https://doi.org/10.3389/fmars.2020.00145

Aber das ist nicht die einzige positive Information. Natalie Prinz hat am 01. April 2020 ihre PhD-Stelle an der Universität von Waikato angetreten. Insgesamt wird sie nun vier Jahre in mariner Ökologie forschen. Vorgesehen ist, nicht nur publizieren, sondern vor allem auch zu kommunizieren und die Ergebnisse mit den unterschiedlichen Interessengruppen zu diskutieren. Wir wünschen ihr für ihren weitern Lebensweg alles Gute.

Vor ihrer Übersiedlung ans andere Ende der Welt - von Bremen aus betrachtet - nahm Natalie Prinz noch an einer wichtigen Zusammenkunft auf europäischer Ebene in Brüssel teil. Als "All Atlantic Ocean Youth Ambassador" stellte sie auf einer Forschungskonferenz der Europäischen Kommission Ideen junger Leute vor, wie man die Meere künftig besser schützen kann.

Mehr über die Jugend-Botschafter unter https://allatlanticoceanresearch.eu/home/pages/youth-ambassadors

Die Präsentationen und Reden der Konferenz sind auch im Internet nachzuhören.

Es ist Zeit zum Handeln

Wirtschaftswunder Petition VerteilerDie KELLNER & STOLL-STIFTUNG hat sich entschieden, diese Initiative zu unterstützen, denn in und nach der Corona-Pandemie kann das Geld zur Unterstützung der Wirtschaft nur einmal ausgegeben werden. Wenn es jetzt nicht auch in Aktivitäten fließt, die dem Kriterium der Nachhaltigkeit genügen und dazu beitragen, eine andere Krise, die Klimakrise, zu bekämpfen, werden wir absehbar vor noch größere Herausforderungen gestellt als heute. Darum ist es so wichtig, nun die richtigen Weichen zu stellen. Wer heute weiter in alte, nicht nachhaltige Industrien, Dienstleistungen oder Produkte investiert oder diese fördert, verhindert eine zukunftsfähige Entwicklung. Das darf nicht passieren.

Preisverleihung am 14.05.2020 abgesagt

DSC 3644 edited

Die Stühle blieben leer!

Die für den 14.05.2020 geplante Feier anlässlich der Verleihung des CAMPUS PREISES musste leider aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Wir gratulieren den Preisträgern der 4. Runde dennoch von ganzem Herzen.

Auf der Internetseite des Preises wird unter www.campuspreis.de mehr zur aktuellen und zu den vorherigen Runden veröffentlicht.

 

Gute Nachrichten aus Afrika

IMG 0639 editedEs ist immer wieder eine Freude zu erfahren, welche Erfolge die ehemals Geförderten vorweisen können. So erhielten wir in diesen Tagen die Nachricht, dass Philip-Neri Jayson-Quashigah seinen Doktortitel in Accra, Ghana, erhalten hat. Die Stiftung hat ihn gefördert, als er sich für seine Promotion am Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung aufgehalten hat, um dort vorhandene Unterlagen zu sichten und Untersuchungstechniken zu verfeinern. Es ging um eine Problematik der Küstenentwicklung in Zeiten des Klimawandels am Beispiel des Volta-Deltas.

Neue Projekte

Wer sich rasch über neue Projekte der Stiftung informieren möchte, kann dies am besten durch Besuch der Seite "Geförderte Projekte" tun, indem er oder sie dort auf Liste der geförderten Projekte geht. Das neueste Projekte befindet sich jeweils oben hinter dem Deutschlandstipendium, das die Stiftung kontinuierlich unterstützt. Der grüne Link führt dann zu einer genaueren Beschreibung des Inhalts.

Aber auch ein Besuch des Stichworts "Nachhaltigkeit im Projektgeschehen" lohnt sich, denn dort gibt es einen kurzen Bilddurchlauf durch alle Vorhaben und eine Weltkarte, die die Durchführungsorte zeigt.

Info kompakt

Ca. zweimal im Jahr erscheint eine Information über das Stiftungsgeschehen in kompakter Form als Info kompakt. Diese Berichte versenden wir auch als Newsletter über einen Email-Verteiler und veröffentlichen sie auf dieser Internetseite über den Reiter "Info kompakt".

AKTUELLE AUSGABE „Info kompakt“
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
Rückblick
18.09.2020
Treffen mit einer geförderten ISATEC-Masterstudentin
17.09.2020
Auftakt-Workshop zu 50 Jahre Universität 2021
26.08.2020
Richtfest des neuen Biologie-Gebäudes an der Universität
14.08.2020
Once upon a time
06.07.2020
Vorbereitungen für den CAMPUS PREIS 2020/21